Sri Lanka Travel Diary – Kandy

Wir kamen früh morgens gegen vier Uhr am internationalen Flughafen von Colombo an.
Der ursprüngliche Plan sah es vor, von dort mit dem Bus zum Bahnhof zu fahren und dann den Zug zu nehmen, welcher uns nach Kandy bringen sollte. Einen Tag vor Abflug hatte ich mich jedoch sehr spontan dazu entschlossen einen Fahrer für die erste Strecke zu buchen.

Auf der Fahrt zu unserer ersten Unterkunft wurde uns klar, dass dies definitiv die beste Entscheidung gewesen war. Abgesehen davon, dass ich -geschafft vom Flug – die 4 1/2 stündige Autofahrt fast komplett verschlafen habe, lag unser Ziel doch deutlich weiter außerhalb von Kandy als zunächst vermutet.

Als die Sonne bereits aufgegangen war und es auf den Straßen um uns herum immer voller und lauter wurden, durchquerten wir gerade die Stadt. Um den großen See am Fuße Kandys nutzten einige Urlauber die morgendliche kühle Luft für ein morgendliches Workout.

Wir ließen den Trubel der Innenstadt hinter uns und fuhren weiter durch die hügelige Landschaft. Schon die Aussicht, die wir während der Fahrt genießen konnten war atemberaubend schön. Ich war sofort schockverliebt in dieses Land. ❤️

Victoria Golf Resort Kandy – Villa Rachel’s Sun

Nachdem wir Kandy schon schlappe 40 Minuten hinter uns gelassen hatten, bezweifelte ich schon fast, dass diese Unterkunft eine gute Option gewesen war. Schließlich wollten wir auch etwas von der Umgebung erkunden und hier befand sich weit und breit nichts außer ein paar grasende Kühe.

Das dachten wir jedenfalls, bis wir auf das Gelände des Victoria Golf Resorts einbogen, auf welchem sich mehrere Privathäuser und Villen befinden.

Die traditionellen Gerichte sind einfach nur köstlich.

Für unsere ersten paar Nächte wollte ich uns zum Einstieg in den Urlaub etwas „gönnen“ und so hatte ich ein Zimmer in einer niedlichen Villa gebucht. Was uns erwartete übertraf allerdings alle Vorstellungen bei Weitem. ✨

Unsere Villa in Kandy war ein Traum!

Die erste Stunde liefen wir mit heruntergeklappten Kinnladen durch die Gegend und versuchten uns an der unglaublichen Aussicht satt zu sehen. 

Kandy erleben

Einen der etwas kühleren Tage (trotzdem 30 Grad im Schatten) nutzten wir, um in die Stadt zu fahren.In Kandy gibt es zwei große Sehenswürdigkeiten, bei denen sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt:

–Den Sri Dalada Maligawa, besser bekannt als Zahntempel

–Und die große Buddha Statue, welche hoch oben auf deinem Berg thront.

Da auch für Männer im Zahntempel lange Hosen Pflicht sind, fiel dieser Besuch für uns leider aus. Im Nachhinein finde ich dies allerdings gar nicht so schlimm, da wir ohne Probleme die Statue besichtigen und einen umwerfenden Ausblick über Kandy und die umliegende Landschaft genießen konnten.

Die Aussicht über Kandy war unglaublich.

Das Feeling während der Besichtigung war sehr besonders. Vor Betreten der Anlage mussten wir unsere Schuhe ausziehen und unsere Füße waschen. Hoch oben war nichts mehr von dem Lärm der Straßen zu hören, nur der Wind pfiff uns um die Ohren – traumhaft!

✨Kleiner Tipp: wir sind den ganzen kurvigen Weg bis zum Tempel zu Fuß gegangen. Einfach und angenehm ist anders. Besonders zur Mittagszeit kann ich den Fußweg nicht sonderlich empfehlen. 

Runter würde ich allerdings kein Tuktuk nehmen, da man zu Fuß immer wieder stehen bleiben und den wunderschönen Ausblick genießen kann.

Nachdem wir die Aussicht über Kandy genossen hatten, schlenderten wir durch die belebten Straßen und kauften bei den Händlern frische Granatäpfel. 😍

Wir gingen eine halbe Runde um den idyllischen See, beobachteten kleine Schildkröten und legten eine kurze Pause unter einem der Bäume des Zahntempels ein, bevor es mit einem Tuktuk wieder in Richtung Unterkunft ging.

Dieser Eintrag enthält Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close