Marina Hotel

Das Marina Hotel ist eines der Wahrzeichen Singapurs schlechthin. Mit seinen drei Türmen, die am Ende durch die große Terrasse und den Infinitypool verbunden sind, sieht das Gebäude auch einfach nur beeindruckend aus. Es ist ein Muss sich dieses Bauwerk einmal anzugucken. Sei es vom anderen Ende der Marina Bay oder von der Helixbrücke (diese verläuft schräg vor dem Hotel) aus. Meiner Meining nach sollte man jedoch ein bisschen Zeit investieren und das Hotel betreten. Selbst die gigantische Eingangshalle ist unglaublich beeindruckend. Die Größe erinnert eher an ein Einkaufszentrum, als an ein Hotel. Der Boden und die Wände aus hellem Marmor. Von der hohen Decke hängen kunstvolle Verzierungen und durch große Glasscheiben dringt Tageslicht ein. In der Eingangshalle selbst gibt es ein edles Restaurant (mit edlen Preisen). Um dieses herum stehen Bäume und alles ist der Atmosphäre entsprechend beleuchtet. Wer noch oben blickt, der kann nur erahnen, wie viele Zimmer sich in diesem gigantischen Hotel befinden.


  
Auch Besuchen können (für einen Eintrittspreis von Ca 15 Euro) nach oben auf das Dach des Hotels. Allerdings ist der Zugang zum Pool und dem Sonnendeck nur für Gäste des Hotels möglich. Eine Fahrt mit dem Fahrstuhl in den Sands Skypark lohnt sich trotzdem allemal. Von dort oben hat man eine ähnlich atemberaubende Aussicht wie von Riesenrad aus. Nur befindet man sich jetzt noch einige Meter höher (und kann das Singapores Flyer von außen bestaunen). Auch für die Besichtigung dieser Plattform würde ich die Zeit des Sonnenuntergangs empfehlen. So kann man bei Tageslicht die Stadt von oben „erkunden“ und nachvollziehen, welche Strecke man den Tag über in dem Großstadtdschungel zurückgelegt hat. Nach und nach verfärbt sich der Himmel über den Wolkenkratzern langsam orangerot und man kann langsam die Lichter der Häuser angehen sehen. Schließlich ist der Himmel über Singapur dunkel. Dann leuchtet die Stadt mit dem Mond um die Wette. Sich dieses Schauspiel von Natur und Stadt anzusehen, macht den Abend garantiert unvergesslich. Hierbei einfach mal für ein paar Minuten das Handy und die Kamera weglegen und die angenehm warme Luft genießen, die dort oben um einen weht. Für Erinnerungsbilder ist später noch immer genügend Zeit ☺️. Obwohl in Singapur meistens die Sonne scheint, würde ich bei einem Besuch der Plattform trotzdem auf die Wettervorhersage oder die Empfehlung der Angestellten an der Kasse hören. Das Wetter kann schnell umschlagen und dann steht man vor großen Wolken und kann die Sicht nicht richtig genießen. Als wir im Sands Skypark waren hatten wir das Glück, dass es zwei Stunden vorher geregnet hatte. Wir hatten freie Sicht und es hingen vereinzelte Wolken am Himmel, welche sich bei Sonnenuntergang herrlich rot verfärbten. Unglaublich schön anzusehen! Wer zum Sonnenuntergang auf dem Dach sein möchte, sollte an die Kleiderordnung denken (besonders die Männer). Auch wenn es tagsüber brennend heiß in der Stadt ist, so darf man ab 20:00 als Mann nur „Casual Chic“, das heißt mit langer Hose, auf das Deck. Also heißt es sich so durch die Stadt quälen, oder voraussehend einpacken und dort auf Toilette umziehen. Es wäre schade den Eintritt zu bezahlen und nach einer kurzen Zeit wieder runtergeschickt zu werden. Das Personal an der Kasse erinnert einen vor dem Kauf jedoch nochmal freundlich an diese Vorschrift.

  
Wenn man schon auf dieser Seite der Marina Bay ist, so sollte man dem großen Einkaufszentrum dort einen Besuch abstatten. Zwar kann sich bei Normalsterblicher bei Läden wie Chanel, Prada und Louis Vuitton nicht wirklich viel leisten, doch es ist trotzdem herrlich hier einmal langzuschlendern. Außerdem ist die ganze Mall heruntergekühlt, was bei den Außentemperaturen mehr als angenehm ist. Neben den Luxuslabels gibt es sogar ein paar wenige Läden, wo man nicht schief angeguckt, wenn man diese als Touristen (ohne sichtlich viel Geld) betritt. Und bei kleinen Besonderheiten wie ein Comic Café und eine Bäckerei mit faszinierend bunten Leckereien, ist bestimmt für jeden etwas dabei. Sogar in diesem edlen Einkaufzentrum befindet sich im untersten Stockwert eine große Auswahl an günstigem Essen.


  
Die Mall und das Hotel sind durch diverse Gänge miteinander verbunden. Dementsprechend sieht alles edel und sehr gepflegt aus. Auch ein Casino befindet sich dort. Für den Eintritt als Tourist muss man nichts bezahlen, allerdings sollte man seinen Reisepass mitnehmen. Der Eintritt ist hier erst ab 21 Jahren und als Mann kommt man sogar mit kurzer Hose rein. Mit den vielen Spielautomaten und Tischen wird ein perfektes Vegasfeeling gegeben. -nur bitte nicht mit dem Zocken übertreiben 😁

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close